125 Jahre Katholisch-sein und -wirken in Thun

Mit dem grössten Waffenplatz der noch jungen Schweiz strömten Ende des 19. Jahrhunderts wesentlich mehr Katholikinnen und Katholiken nach Thun als anderswo im reformierten Bernbiet. Heute – 125 Jahre nach der Grundsteinlegung zur ersten römisch-katholischen Kirche in Thun, die noch heute oberhalb des «Thunerhofs» steht – sind es neben zugezogenen Schweizer Katholiken vor allem Migrantinnen und Migranten, die unsere Kirche lebendig halten. Fünf Vierteljahrhunderte wurden darum am 18. Juni 2017 auf dem Thun-Expo-Gelände gefeiert. Wir halten im BeO-Kirchenfenster vom 18. Juli Rückblick auf 125 Jahre Katholisch-sein in Thun, machen einen Einblick ins Jubiläumsfest vom 18. Juni und wagen einen Ausblick auf das Katholisch-sein und Wirken in den kommenden Jahrzehnten.
Heinerika Eggermann