Sigriswiler Heimattage

Am Anfang des 19. Jahrhunderts haben sich Auswanderer auf den Weg gemacht in eine ungewisse Zukunft, viele davon in die neue Welt Amerika. Gründe dafür gab es genug. Die meisten verliessen Sigriswil und Umgebung, weil das Einkommen nicht ausreichte, um eine Familie zu ernähren. Was bedeutet Heimat? Über 400 Menschen aus Nah und Fern haben sich in Sigriswil auf Spurensuche begeben. Einheimische und Ausland-Sigriswiler haben gemeinsam die Gegend erkundet und zusammen ein Wiedersehen gefeiert. Die daheim gebliebenen Sigriswiler haben von den vielen Familien-Schicksalen erfahren und die ausgewanderten Familien sind den Nachkommen ihrer Namensvettern begegnet und haben Freundschaften geschlossen. Ein reichhaltiges Programm bot Einblick in Geschichte, Kultur und Alltag in ihrer alten Heimat. Dank den einheimischen Gästebegleitern gab es keine Sprachbarrieren. Jung und Alt erfreuten sich an den musikalischen Darbietungen am Unterhaltungsabend und am sonntäglichen Älpler Fest. Brauchtum verbindet, schafft eine Brücke zu den Sigriswiler Wurzeln und fördert das Heimatgefühl. Der Anlass wurde zum zweiten Mal durchgeführt und war ein grosser Erfolg für alle Beteiligten.
Roland Noth