Projektchöre sind IN

Wenn aus einem kleinen Chor mit auffallend wenig Männerstimmen plötzlich für ein Konzert ein 100-köpfiger Chor entsteht, nennt man das Chorprojekt. Dieses Vorgehen ist Mode geworden. Das praktizieren nicht nur kleine Chöre. Auch die Thuner Kantorei unter der Leitung von Simon Jenny nimmt für bestimmte Konzerte temporär Sängerinnen und Sänger auf. In St. Gallen besteht ein Chorprojekt unter der Leitung von Peter Roth, das nur noch aus temporären Sängerinnen und Sängern besteht. Weil der Stardirigent Howard Griffiths seinen Wohnsitz in Erlenbach am Zürichsee hat, leitete er für ein Konzert die vergrösserte Erlenbacher Kantorei mit 100 Personen. Einstudiert wurden die Werke von der Chorleiterin Veronika Haller. Alle vier Dirigierenden nehmen zum Thema Chorprojekt Stellung.
Beatrix Seiler